AGB für Fotoworkshops (Vertragsbedingungen)

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Verwendung unserer persönlichen Daten für statistische, Werbe-, oder andere Zwecke die den Interessen von Dritter dienlich sind, untersagen wir hiermit ausdrücklich!

Allgemeines

Die nachfolgenden AGB gelten für alle an REDLEAF PHOTOGRAPHY Joanna Gackstatter und Mark Pingert GbR (ff. REDLEAF PHOTOGRAPHY genannt) erteilten Aufträge. Sie gelten als vereinbart, wenn ihnen nicht umgehend widersprochen wird.

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Zum Zeitpunkt, als die Linke auf dieser Seite gelegt wurden, entsprachen die Seiten den gängigen Gesetzen und beinhalteten weder pornographische, rechtsextreme noch sonstige illegale Inhalte.

Abmahnungsausschluss: Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt (§ 8 Abs. 4 UWG) Falls Sie der Meinung sind, dass irgendwelche Inhalte auf diesen Seiten Ihre Schutzrechte, Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, bitte ich um eine umgehende schriftliche Mitteilung per Email oder Post ohne Kostennote, damit eine schnelle Lösung erfolgen kann, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Die zeitaufwändigere Einschaltung eines Anwaltes zur für den Dienstanbieter kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichem oder mutmaßlichem Willen. Durch die Abmahnung ev. entstandene Kosten werden zurückgewiesen. Die Abmahnung ohne vorherigen Kontakt hat ggf. eine Gegenklage wegen der Verletzung der obengenannten Regelungen zur Folge.

1. Anmeldung
1.1 Die verbindliche Anmeldung erfolgt mit Übermittlung des Anmeldeformulars an REDLEAF PHOTOGRAPHY. Die Anmeldungen werden nach Eingangsreihenfolge bearbeitet. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung und Rechnung. Die Workshopgebühr ist inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
1.2 Die Workshops finden bei jeder Witterung statt. Auf angemessene Kleidung ist zu achten.
1.3 Bei minderjährigen Teilnehmern ist eine schriftliche Einverständniserklärung der gesetzlichen Vertreter zwingend erforderlich.
2. Fälligkeit und Zahlung
2.1 Mit Eingang der Anmeldebestätigung und Rechnung bei Ihnen per E-Mail ist der Gesamtpreis innerhalb 7 Tage zu bezahlen. Mit Eingang Ihrer Zahlung bei REDLEAF PHOTOGRAPHY ist Ihre Anmeldung bestätigt.
2.2 Ist der fällige Gesamtpreis nicht oder nicht vollständig bezahlt, kann REDLEAF PHOTOGRAPHY nach Mahnung und Fristsetzung zur Zahlung vom Vertrag zurücktreten und den Kunden mit Rücktrittskosten belasten.
3. Stornierung durch den Kunden
3.1 Sie können vor Beginn des Fotokurses vom Vertrag zurücktreten. Maßgeblich ist der schriftliche Eingang (E-Mail) der Rücktrittserklärung bei REDLEAF PHOTOGRAPHY.
3.2 Bei einem Rücktritt oder Stornierung seitens des Teilnehmers ist REDLEAF PHOTOGRAPHY berechtigt eine Aufwandspauschale zu berechnen:
– bis 60 Tage vor Termin: 10%
– bis 30 Tage vor Termin: 20%
– bis 14 Tage vor Termin: 30%
– ab dem 14 Tag bis ein Tag vor der Veranstaltung: 60%
– am Tag der Veranstaltung: 100%
Für den Fall, dass für REDLEAF PHOTOGRAPHY Zusatzkosten (z. B. durch Erwerb von Eintrittskarten, Fahrkarten, etc.) entstanden sind, müssen diese in vollem Umfang vom Stornierenden bezahlt werden.
4. Rücktritt durch den Veranstalter
4.1 Bei Nichterreichen der Mindest-Teilnehmerzahl behält REDLEAF PHOTOGRAPHY sich vor, den Fotokurs entfallen zu lassen. Dies wird jedoch den teilnehmenden Personen spätestens 10 Tage vor dem Beginn mitgeteilt. Bereits gezahlte Kursgebühren werden dann umgehend in vollem Umfang zurückerstattet.
4.2 Weiterhin ist REDLEAF PHOTOGRAPHY berechtigt, den Workshop kurzfristig abzusagen, wenn nicht vorhersehbare Umstände eintreten, die den Ablauf des Kurses nur teilweise oder gar nicht ermöglichen, z.B. bei Unwetterwarnung oder Naturkatastrophen. Auch dann erhalten Sie bereits gezahlte Gebühren zurück.
4.3 Wenn ein Teilnehmer den Anforderungen des Kurses nicht genügt oder ungeachtet einer Abmahnung durch REDLEAF PHOTOGRAPHY die Durchführung des Workshops erheblich stört oder sich grob vertragswidrig verhält, so hat die Kursleitung das Recht dem Teilnehmer fristlos zu kündigen.
5. Haftung
5.1 Die Teilnahme an dem gesamten Workshop geschieht auf eigene Gefahr. REDLEAF PHOTOGRAPHY übernimmt keinerlei Haftung bei Unfall oder Schädigung eines Teilnehmers während der gesamten Dauer.
5.2 Für Ausrüstung und Garderobe wird ebenfalls keine Haftung übernommen.
5.3 Es empfiehlt sich grundsätzlich der Abschluss einer Kameraversicherung.
6. AGB für REDLEAF PHOTOGRAPHY Fotoworkshops in Kooperation mit Vorarlberg Lines
REDLEAF PHOTOGRAPHY führt Fotoworkshops zeitweise auf dem Schiff der Weißen Flotte auf dem Bodensee durch. Während des Aufenthaltes an Bord des Schiffes gelten die AGB der VL Bodenseeschifffahrt GmbH Co. KG.
Hier können Sie die AGB im PDF Format herunterladen.
7. AGB für REDLEAF PHOTOGRAPHY Fotoworkshops in Kooperation mit Hotel am Kaiserstrand in Lochau
REDLEAF PHOTOGRAPHY führt Fotoworkshops im Hotel Am Kaiserstrand in Lochau durch. Es gelten die AGB des Hotels Am Kaiserstrand.
Hier können Sie die AGB im PDF Format herunterladen.
8. Zustimmung Making of Bilder
REDLEAF PHTOOGRAPHY macht während des Fotoworkshop Bilder, auf dem die TeilnehmerInnen zu sehen sein werden. Als Teilnehmer erklären Sie sich damit einverstanden.
Die TeilnehmerInnen gestatten dem Veranstalter, das Bild zu Dokumentations- und Eigenwerbungszwecken im Internet oder in anderen Medien zu nutzen. Die Einwilligung ist unwiderruflich und gilt grundsätzlich unbefristet. Sie gilt jedoch nur, soweit durch die Veröffentlichung kein berechtigtes Interesse der abgebildeten Person, wie z.B. die Abbildung in entstellender oder kompromittierender Weise, verletzt wird.

Schlussbestimmungen AGB REDLEAF PHOTOGRAPHY Joanna Gackstatter und Mark Pingert GbR
Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist der Erfüllungsort immer der Sitz des Auftragnehmers. Die Unwirksamkeit einer der bevorstehenden Bedingungen berührt die Geltung der übrigen Bestimmungen nicht.
Es gilt im Übrigen das Recht von Deutschland. Als Gerichtsstand ist der Geschäftssitz der Fotografen vereinbart.